- Italienreise

Italienreise von 27.05 bis 29.05.2019

Wie jedes Jahr, fand auch heuer wieder unsere traditionelle Italienreise statt – für alle Schüler des Freigegenstandes ITALIENISCH.

20 Schüler machten sich am Montagmorgen gemeinsam mit Frau Mogy und Herrn Polaschek bei strömendem Regen auf den Weg nach Lignano. Unterwegs gab es einen Stopp in Venzone. Diese Stadt wurde 1976 fast vollständig durch ein Erdbeben zerstört. Der mittelalterliche Kern wurde daraufhin jedoch in akribischer Kleinarbeit und mit großem finanziellen Einsatz wiederaufgebaut, soweit es möglich war, mit Originalsteinen.

Die Weiterfahrt war kurzweilig und gegen Mittag erreichten wir – immer noch bei strömendem Regen – Lignano und unser Hotel CONSUELO. Am Nachmittag erkundeten wir Ort und Strand, umrundeten das Wahrzeichen von Lignano und waren froh, als wir uns beim Abendessen wieder ein wenig aufwärmen konnten.

Am zweiten Tag war uns der Wettergott gnädig. Am Vormittag gab es eine Tanzstunde (Breakdance), anschließend verbrachten wir einige Stunden am Strand, besuchten den Zoo von Punta Verde und gönnten uns vor dem Abendessen ein gutes italienisches Eis.

Nach dem Frühstück am Mittwoch gab es ein herzliches ARRIVEDERCI von Seiten des Hotelpersonals und ein Kompliment für die Schüler der NMS Moosburg, als gut erzogene angenehme Gäste des Hauses.

Wir besuchten anschließend das Schloss Duino in der Nähe von Triest und erhielten eine interessante Führung von einem pensionierten Professor mit guten Deutsch-Kenntnissen. Die Lage und Ausstattung des Schlosses hat uns alle schwer begeistert. Auch die Tatsache, dass dieser Teil Italiens einst zu Österreich gehörte (besonders die Jahreszahlen 1366 bis 1918 werden in den Köpfen der Kinder bestehen bleiben…..).

Die geistige Nahrung ist wichtig, aber die leibliche auch!!! Und so bildete – wie jedes Jahr – ein Besuch in einer italienischen Pizzeria den Abschluss unserer Reise.